Chronik des Katharinenheim Endorf  e.V. in Kurzform

1920
Namensgeberin Katharina Egger stiftet dem Katharinenheim Endorf e.V. ein Gebäude

10.11.1920
Gründungsversammlung
Satzung und Namensgebung: „Kinderbewahranstalt und Landkrankenpflege Katharinenheim Endorf“

07.04.1921
Begrüßung von drei Mallersdorfer Schwestern im Katharinenheim

01.10.1923
Eröffnung der Handarbeits- und Nähschule

13.12.1942
Beschluss über die Gemeinnützigkeit

1954
Erste Zusammenarbeit mit Caritas München

01.10.1988
Einweihung des Kindergarten Hirnsberg als Außenstelle des Kindergartens Katharinenheim

1993
Angliederung des Kindergartens am Kirchplatz

24.11.1995
Einweihung eines neuen Pflegetraktes mit 92 Betten

1998
Beschützender Wohnbereich für weglaufgefährdete, verwirrte Senioren

1999
Trägerschaft für zwei Projekte im Bereich der Behindertenarbeit:
1. Behindertenführer für Stadt und Landkreis Rosenheim
2. Wohngemeinschaft für behinderte Jugendliche und Erwachsene

2001
Eröffnung des Wohnbereich Franziskus am Bahnhofplatz

2002
 Angliederung des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ (Betriebskindergarten der Simsseeklinik)

2005
Übernahme des ambulanten Angebots „Essen auf Rädern“ von der Simsseeklinik

2006
Ministerpräsident Edmund Stoiber und seine Frau Karin besuchen das Katharinenheim
Offizielle Verabschiedung der letzten Mallersdorfer Ordensfrauen, Oberin Adelgaria und Sr. Alexa

2007
Spatenstich für ein weiteres Seniorenheim in Thansau / Rohrdorf
Neues Service-Angebot „Daheim Betreut Wohnen“

2008
Eröffnung von „Seniorenwohnen Haus St. Anna“ in Thansau

2009
Neues Service-Angebot: Betreuungsgruppen in den Häusern Katharina und St. Anna
Gründung und Ausbildung eines Helferkreises zur ambulanten Betreuung dementer Senioren
Tagespflegeplätze in allen Häusern des Katharinenheim e.V.