Liebe Besucher der Internetseite des Katharinenheim Endorf e.V., 

wie sicherlich jeder von Ihnen in den Medien verfolgen konnte, macht der Corona-Virus vielen Unternehmen Kopfzerbrechen und Arbeitgeber sorgen sich um Ihre Mitarbeiter und Kollegen.

Am 11.03.2020 hat auch uns die Nachricht ereilt, dass eine unserer Mitarbeiterinnen in Bad Endorf positiv auf den Virus getestet wurde. Die betroffene Mitarbeiterin ist in der Administration tätig und arbeitet zudem in einem Nebengebäude. Diese Situation macht es erforderlich, Vorkehrungen zu treffen, um weiteren Infizierungen vorzubeugen.

Unter anderem haben wir die Mitarbeiter, die im engeren Austausch mit der infizierten Kollegin waren, gebeten, daheim zu bleiben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in diesen Tagen, nicht immer jeder Mitarbeiter erreichbar ist, oder es zu Verzögerungen kommt.

Wir bitten alle unsere Mitarbeiter, sich sofort beim Gesundheitsamt zu melden, wenn Sie Anzeichen einer Grippeinfektion zeigen und die Geschäftsführung hierüber zu informieren. Bitte waschen Sie sich regelmäßig die Hände und sehen Sie es uns nach, wenn wir Sie mit einem netten Lächeln statt dem üblichen Händedruck begrüßen.

Und schließlich, schützen Sie unsere Bewohner, indem Sie überdenken, ob ein Besuch in der momentanen Situation erfolgen sollte.

Wir bitten alle Besucher, die zur Gefahrengruppe des Coronavirus zählen, vom Betreten unserer Einrichtungen Abstand zu nehmen.

Wir haben uns auch dazu entschlossen, die Feierlichkeiten, die wir anlässlich des Jubiläumjahres geplant haben, bis Ende April auszusetzen. Mitte April treffen wir dann diesbezüglich weitere Entscheidungen.

Gerne können Sie sich für Fragen auch an uns wenden.

Ihnen allen wünschen wir, dass Sie bei guter Gesundheit bleiben.

Der infizierten Kollegin wünschen wir alle, baldige Besserung und allen die sich testen lassen müssen, dass der Virus sich nicht entdecken lässt.

 Viele Grüße

Albert Buchetmann & Anita Read

 

 

 

Am 10. November 1920 beginnt die Geschichte unseres Vereins – dem Katharinenheim Endorf e.V.

Wie konnte in Zeiten größter Not ein Verein entstehen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, den Gemeindearmen Obdach zu gewähren, Kranke zu versorgen und nichtschulpflichtigen Kindern eine gottesfürchtige Erziehung anteilig werden zu lassen?

Die Geschichte unseres Vereins ist eine bewegte, und es ist auch die Geschichte der Katharina Egger, einer Endorfer Bürgerin, die zum Wohle der „Gemeindearmen“, ihr Anwesen zu besonders günstigen Bedingungen diesem wohltätigen Zweck stiftete. Als im November jenes Jahres die Generalversammlung ihre Sitzung schloss, ahnten sie noch nicht, dass in 100 Jahren der Katharinenheim Endorf e.V. als zweitgrößter Arbeitgeber Endorfs durch alle Höhen und Tiefen hinweg, die Absicht der Stifterin nie vergessen hat, nämlich jedem ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Wenn man heute vom Katharinenheim Endorf e.V. spricht, denkt man an:                                                                                                        

  • Stationäre Wohnmöglichkeiten für Senioren in Bad Endorf und Thansau
  • Ambulante Betreuungen wie:
    • Daheim betreut Wohnen
    • Essen auf Rädern
    • Tagespflege
    • Sozialpädagogischer Fachdienst
  • Kinderbetreuung
    • Kindertagesstätte Katharina (Kindergarten & Krippengruppen)
    • Kindergarten Am Kirchplatz
    • Kindergarten Glühwürmchen (Hirnsberg)
  • Küche
  • Wäscherei
  • Reinigung

 

Herzlich Willkommen im Katharinenheim Endorf e.V.