Allgemeines

 

Unser Leitgedanke

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch: emotionale, gesellschaftliche, kulturelle, religiöse Bedürfnisse werden durch die lebendige, soziale Kultur in unserer Einrichtung gepflegt – gleich dem Prinzip der Caritas „Dienst am Nächsten in Liebe“.

Wir legen besonderen Wert auf eine ganzheitliche, an den Bedürfnissen orientierte Betreuung. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die Erwartungen, Wünsche und individuellen Bedürfnisse unserer Bewohner. Das Vermitteln von Sicherheit und Geborgenheit, Einfühlungsvermögen und mitmenschliche Begleitung sind für uns selbstverständlich. Wir achten die Einzigartigkeit eines Jeden und nehmen Alle mit ihren individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen wahr, fördern und unterstützen sie. Wir wollen die Gewissheit vermitteln, dass die von uns Betreuten in der Kindheit und im Alter gut um- und versorgt sind.

Link: Sie wollen mehr über unsere Leitgedanken erfahren? Hier geht’s zum Leitbild

Anmeldung

 

Ihre Anmeldung zu unseren stationären Angeboten ist jederzeit möglich. Gerne beraten wir Sie zu Themen wie:

  • Möglichkeiten der Entlastung
  • Vielfältigkeit unserer Betreuung
  • Fragen rund um die Pflege
  • Vollmachten und Patientenverfügung
  • Abrechnungsmöglichkeiten mit den Kassen
  • Antrag Kurzzeit- und/oder Verhinderungspflege

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!

Elisabeth Demmel
Pflegedienstleitung
Seniorenwohnen Haus Katharina
Telefon: 08053 / 406 – 446
E-Mail: e.demmel@katharinenheim.de

Svetlana Gross
stellvertretende Pflegedienstleitung
Seniorenwohnen Haus St. Anna
Telefon: 08031 / 35469 – 433
E-Mail: s.gross@katharinenheim.de

Kosten

 

Nach reiflicher Überlegung haben Sie sich zusammen mit Ihrem Angehörigen für die Unterbringung im Haus Katharina in Bad Endorf oder Haus St. Anna in Thansau entschieden. Nun taucht bestimmt die Frage nach den Kosten auf und Sie überlegen, ob die Unterbringungskosten erschwinglich sind.

Die Kosten, die entstehen sind behördlich geregelt und setzen sich aus den Komponenten Pflege und Betreuung, Unterkunft, Verpflegung und die sogenannten Investitionskosten zusammen. Zusammen ergeben sie die monatlichen Kosten, die für Ihr neues Zuhause aufgebracht werden müssen. Wer oder ob Sie allein all diese Kosten tragen, darüber informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Sie wollen sich vorab schon mal informieren? Hier geht es zu den Preisen!

 

Konzept

 

„Pflege und Betreuung treten in Beziehung und schaffen Begegnung“. Diese Aussage fällt immer wieder, wenn es um die richtige Balance zwischen der Pflege und der Betreuung, z.B. in der Freizeit, geht.

Wir bieten eine professionelle an den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen orientierte Pflege. Ein normales und am gewohnten Alltag der Menschen orientiertes Leben und Wohnen steht in unseren Häusern im Vordergrund. Die Fortführung eines möglichst selbstbestimmten, würdevollen Lebens bis zuletzt ist für unser Handeln leitend. In unseren Häusern gilt das Normalitätsprinzip, dem der Gedanke zugrunde liegt, dass jedem unserer Bewohner ein so normales Leben ermöglicht wird, wie er es von zuvor gewohnt ist. Dafür ist unter anderem auch eine aktivierende Pflege nötig, denn so viel wie möglich selbst zu tun und nur dort Hilfe erhalten, wo es nötig ist, erhöht die Lebensqualität.

Unsere Bewohner erhalten die Möglichkeit am Alltag so intensiv, wie möglich und wie gewollt teilzunehmen. Auch im hohen Alter selbstbestimmt leben und an der Gesellschaft teilhaben – das wünschen sich die meisten Menschen. Sie dabei soweit möglich zu unterstützen, ist zentrales Ziel der Mitarbeiter in jeder unserer Wohngruppen.

Das Leben in unserer beschützenden Wohngruppe – eine Gruppe für Menschen mit Demenz –  bietet im Rahmen einer sinnvollen, an die Wahrnehmung der Bewohner angepassten Umgebung eine Pflege und Betreuung, die an den Bedürfnissen und Ressourcen der Bewohner ausgerichtet ist. In der Wohngruppe soll dementiell erkrankten, weglaufgefährdeten Menschen ermöglicht werden, eine schöne Zeit in angenehmer Gesellschaft zu verbringen.

 

Sie wollen sich vorab schon mal informieren? Hier geht es zu unseren beiden Konzepten!